Holy Bible project logo icon
FREE OFF-line Bible for Android Get Bible on Google Play QR Code Android Bible
Holy Bible
for Android

is a powerful Bible Reader which has possibility to download different versions of Bible to your Android device.

Bible Verses
for Android

Bible verses includes the best bible quotes in more than 35 languages

Pear Bible KJV
for Android

is an amazing mobile version of King James Bible that will help you to read this excellent book in any place you want.

Pear Bible BBE
for Android

is an amazing mobile version of Bible in Basic English that will help you to read this excellent book in any place you want.

Pear Bible ASV
for Android

is an amazing mobile version of American Standard Version Bible that will help you to read this excellent book in any place you want.

BIBLE VERSIONS / Die Grünewald Bibel / Altes Testament / Numeri

Die Grünewald Bibel - P.Riessler, R.Storr, 1924

Levitikus Numeri Deuteronomium

Kapitel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36

1 Nachdem Moses die Wohnung erstellt hatte, salbte er sie und weihte sie, ebenso alle ihre Geräte sowie den Altar und seine Geräte. Er salbte sie und weihte sie.

2 Da brachten Israels Fürsten, ihre Familienhäupter, das sind die Stammesfürsten, Vorstände der Gemusterten, Opfer dar.

3 Sie brachten vor den Herrn als ihre Opfergaben sechs Dachwagen und zwölf Rinder, je einen Wagen von zwei Fürsten und je ein Rind von jedem. Sie brachten sie vor die Wohnung.

4 Da sprach der Herr zu Moses:

5 "Nimm sie von ihnen an! Sie sollen dem Dienst am Festgezelt dienen! Übergib sie den Leviten, jedem für seinen Dienst!"

6 Da nahm Moses die Wagen und die Rinder und gab sie den Leviten.

7 Zwei der Wagen und vier Rinder gab er den Söhnen Gersons für ihren Dienst.

8 Vier der Wagen und acht Rinder gab er den Söhnen Meraris für ihren Dienst unter Leitung des Priesters Itamar, des Aaronssohnes.

9 Den Söhnen Kehats gab er nichts. Denn ihnen lag die Besorgung des Heiligtums ob, das sie auf der Schulter tragen mußten.

10 Die Fürsten brachten ferner die Einweihungsgabe für den Altar an dem Tage, an dem er gesalbt ward. Die Fürsten brachten ihre Opfergabe vor den Altar.

11 Und der Herr sprach zu Moses: "Je ein Fürst soll je an einem Tag seine Opfergabe zur Altarweihe bringen!"

12 Der am ersten Tage seine Gabe brachte, war Amminadabs Sohn Nachson vom Stamm Juda.

13 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

14 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

15 ein junger Stier, ein Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

16 ein Ziegenbock für das Sündopfer

17 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nicht jährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nachsons, des Amminadabsohnes.

18 Am zweiten Tage hatte Suars Sohn Netanel geopfert, der Fürst von Issakar.

19 Er hatte als seine Opfergabe eine Silberschüssel gebracht, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

20 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

21 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

22 einen Ziegenbock für das Sündopfer

23 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Netanels, des Suarsohnes.

24 Am dritten Tage der Fürst der Zabulonsöhne Eliab, Chelons Sohn.

25 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

26 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

27 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

28 einen Ziegenbock für das Sündopfer

29 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Gabe Eliabs, des Chelonsohnes.

30 Am vierten Tage der Fürst der Rubensöhne, Elisur, Sedeurs Sohn.

31 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

32 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

33 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

34 einen Ziegenbock für das Sündopfer

35 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elisurs, des Sedeursohnes.

36 Am fünften Tage der Fürst der Simeonsöhne, Selumiel, der Sohn Surisaddais.

37 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

38 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

39 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

40 einen Ziegenbock für das Sündopfer

41 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Selumiels, des Sohnes des Surisaddai.

42 Am sechsten Tage der Fürst der Gadsöhne, Eljasaph, Deuels Sohn.

43 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

44 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

45 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

46 einen Ziegenbock für das Sündopfer

47 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eljasaphs, des Sohnes Deuels.

48 Am siebenten Tage der Fürst der Ephraimsöhne, Elisama, Ammihuds Sohn.

49 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

50 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

51 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

52 einen Ziegenbock für das Sündopfer

53 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elisamas, des Sohnes Ammihuds.

54 Am achten Tage der Fürst der Manassesöhne Gamliel, Pedahsurs Sohn.

55 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

56 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

57 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

58 einen Ziegenbock für das Sündopfer

59 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Gabe Gamliels, des Sohnes Pedahsurs.

60 Am neunten Tage der Fürst der Benjaminsöhne, Abidan, Gideonis Sohn.

61 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

62 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

63 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

64 einen Ziegenbock für das Sündopfer

65 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Abidans, des Gideonisohnes.

66 Am zehnten Tage der Fürst der Dansöhne, Achiezer, der Sohn Ammisaddais.

67 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

68 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

69 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

70 einen Ziegenbock für das Sündopfer

71 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiezers, des Sohnes des Ammisaddai.

72 Am elften Tage der Fürst der Assersöhne, Pagiel, Okrans Sohn.

73 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

74 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

75 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

76 einen Ziegenbock für das Sündopfer

77 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Pagiels, des Okransohnes.

78 Am zwölften Tage der Fürst der Naphtalisöhne, Achira, Enans Sohn.

79 Seine Opfergabe war eine Silberschüssel, 130 Ringe schwer, ein Silberbecken, 70 Ringe schwer, nach heiligem Gewicht, beide mit Feinmehl gefüllt, das mit Öl zum Speiseopfer angemacht war,

80 eine Schale, 10 Goldringe schwer, mit Räucherwerk gefüllt,

81 einen jungen Stier, einen Widder, ein noch nicht jähriges Lamm für das Brandopfer,

82 einen Ziegenbock für das Sündopfer

83 und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf noch nichtjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiras, des Enansohnes.

84 Dies war von seiten der Fürsten der Israeliten die Altarweihegabe an dem Tage seiner Salbung, zwölf Silberschüsseln, zwölf Silberbecken und zwölf Goldschalen,

85 jede Schüssel 130 Silberringe, jedes Becken 70 Ringe schwer; das gesamte Silber der Gefäße betrug 2.400 Ringe nach heiligem Gewicht.

86 Zwölf Goldschalen, mit Räucherwerk gefüllt, jede Schale 10 Ringe schwer nach heiligem Gewicht; das gesamte Gold der Schalen betrug 120 Ringe.

87 Rinder zum Brandopfer waren es zusammen zwölf Farren, zwölf Widder, zwölf noch nicht jährige Lämmer nebst ihrem Speiseopfer und zwölf Ziegenböcke zum Sündopfer.

88 Rinder zum Dankopfer waren es zusammen 24 Farren, 60 Widder, 60 Böcke und 60 noch nicht jährige Lämmer. Das war die Altarweihegabe nach seiner Salbung.

89 Als Moses zum Festgezelt kam, mit ihm zu reden, hörte er die Stimme zu sich reden von der Deckplatte aus, die auf der Zeugnislade war, vom Orte zwischen den beiden Cheruben. So redete er zu ihm.

<< ← Prev Top Next → >>